Unser Kandidat fürs Bürgermeisteramt im Interview!

Das Westfalen-Blatt berichtet über unseren Bürgermeisterkandidaten Benjamin Sandbothe in einem ausführlichen Interview. Schaut doch mal bitte rein und verschafft euch einen Eindruck von unserem Kandidaten für das Bürgermeisteramt in der Sennegemeinde. Das Interview ist auch etwas ausführlicher, als die Printversion in der heutigen Tageszeitung. Es darf gerne geteilt und geliked werden.

https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Kreis-Paderborn/Hoevelhof/4256455-FDP-Vorsitzender-Benjamin-Sandbothe-will-Buergermeister-in-Hoevelhof-werden-Auch-auf-die-Ortsteile-schauen?fbclid=IwAR3LYBP-to1D5cAxYkAK8CR1iHjQn4uCFGjoyIG6kTpbzK2TqKKk_P4pJ1w

Am 13.9.2020 bei der Kommunalwahl für die Freien Demokraten stimmen!

Vorstellung unseres Kandidaten Christoph Werner

Unser Kandidat für den Gemeinderat Christoph Werner Wahlbezirk 6 Listenplatz 8 Christoph Werner tritt für die Freien Demokraten im Wahlbezirk 6 (Dorfmitte/Kirchschule) an und ist unser Steuer-Fuchs für den Gemeinderat.Christoph ist 31 Jahre jung, Steuerberater und in festen Händen.Wenn wir Werner´s Christoph ganz einfach beschreiben wollen, dann mit den Worten „Ist ein feiner Kerl.“ Christoph Werner engagiert sich in Hövelhof ehrenamtlich bei der (weltbesten) freiwilligen Feuerwehr, geht gerne Laufen, schwingt auch mal den Kochlöffel und hat eine musikalische Vorliebe für Metal (Metallica).Auf Konzerten setzt er sich, für einen Schnappschuss, auch schon mal hinter das Schlagzeug und lässt uns in dem Glauben, dass er darauf spielen kann. Christoph möchte sich im neuen Gemeinderat in den Bereichen Finanzen, Modernisierung der Verwaltung und der Stärkung des Ehrenamtes engagieren.Wir würden uns über Euren Zuspruch am 13.09.2020 für unseren Christoph Werner sehr freuen um einen weiteren kompetenten Ratsherren im Gemeinderat stellen zu können.

Benjamin Sandbothe beim WDR Kandidatencheck

Der WDR Kandidatencheck ist mittlerweile online und wir haben Ihnen hierzu ein kleines Teaservideo zum Reinschnuppern gedreht. https://www.youtube.com/watch?v=SBhqIQW6tiMWenn es Ihnen gefällt, gibt es unter folgendem Link das gesamte Video zu sehen:https://www1.wdr.de/dossiers/kandidatencheck/2020/app/kandidatencheck140.html?ort=HövelhofWir hoffen es gefällt Ihnen, dass teilen und liken ist selbstverständlich erwünscht.Herzliche Grüße von der Senne-FDP Kommunalwahl 2020 – Freie Demokraten wählen!

Vorstellung unseres Kandidaten Manuel

Unser Kandidat für den Gemeinderat Manuel Lappe Listenplatz 5 Wahlbezirk 9 Manuel Lappe tritt für die Freien Demokraten im ehemaligen Wahlbezirk von seinem Vater Wilfried an. Damit setzt er die kommunalpolitische Tradition der Familie Lappe in Hövelhof fort.Er ist 31 Jahre jung, Single und arbeitet beim TÜV Nord als IT-Manager.Wenn man Manuel Lappe ganz einfach beschreiben möchte, dann als „liebevollen Chaoten“.Bekannt ist er in Hövelhof vor allem durch seine Rolle als Moderator vom Muhbarquiz. Dadurch hat er bereits unsterblichen Ruhm erlangt und das goldene Glitterhemd ist sein Markenzeichen, wenn er leidenschaftlich Bingozahlen in das Mikro raunt.Auf dem Fußballplatz kann man Manuel auch antreffen. Als langer Kerl ist er im Tor eine Bank und spielt aktuell beim SC Espeln (III). Zusätzlich ist er als Schiedsrichter aktiv und sorgt für Gerechtigkeit und Fairness auf dem Platz.Im neu gegründeten Muhbar e.V., der sich rund um die ehemalige Muhbar für kulturelle Veranstaltungen engagiert, ist er als stellv. Vorsitzender gewählt worden.Manuel möchte sich im Gemeinderat für den Bereich Kultur, Ehrenamt, Internetinfrastruktur und ÖPNV engagieren.Wir mögen unseren „liebevollen Chaoten“ und schätzen Manuel für sein Fachwissen im Bereich IT, Engagement rund um kulturelle Themen und natürlich seinen großartigen Humor.

Vorstellung unseres Kandidaten Moritz

Heute möchten wir euch anlässlich der anstehenden Kommunalwahl am 13.9.2020 unseren Moritz Polldavid vorstellen.Er ist 26 Jahre jung und von Beruf Elektrotechniker.Gebürtig kommt er aus Riege und wohnt aktuell mit seiner Lebensgefährtin im Kernort der Sennegemeinde. Moritz kandidiert für die Freien Demokraten in Riege, das Paradies auf Erden. Dort ist er aufgewachsen und möchte auch gerne wieder in Riege leben.Deswegen wird sich Moritz Polldavid auch für einen Mobilfunknetzausbau in den Teilorten einsetzen, außerdem beschäftigt ihn das generationengerechte Zusammenleben bei uns im Ort und möchte gerne die Ehrenämter & Vereine zielgerichteter unterstützen.Sein großes Hobby ist der goldene Opel Rekord A der unten im Bild zu sehen ist.Dieses wunderschöne technische Kulturgut hat er eigenhändig zerlegt, restauriert und wieder zusammengebaut. Wir hoffen so ein fähiger Kandidat findet in Hövelhof ihren Zuspruch.

Eltern werden 2021 befragt

Das Westfalen-Blatt berichtet heute noch einmal zur Situation an der OGS Kirchschule und aus unserer Sicht suboptimal gelaufenen Trägerwechsels. Wir haben den Eindruck, dass dieses Thema jetzt auf die lange Bank geschoben werden soll um es nach der Wahl schnell zu vergessen.Eine Kündigung des neuen Trägers und eine sachliche Aufarbeitung der Vergabe wäre aus unserer Sicht der einzig richtige Schritt gewesen.Die Zufriedenheit der Eltern ist hierbei nur ein Aspekt unter vielen.Arbeitnehmer/-innen wurden massiv in ihren Rechten beschnitten, es gab Interessenkonflikte bei der Beurteilung des pädagogischen Konzeptes und der neue Träger arbeitet primär gewinnorientiert für seine Gesellschafter. Warum hier der elterngeführte alte Trägerverein weichen musste, ist für uns bis heute sachlich nicht begründbar.

https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Kreis-Paderborn/Hoevelhof/4234653-Diskussionen-um-OGS-Betreuung-an-der-Kirchschule-Eltern-werden-2021-befragt?fbclid=IwAR33u9Y15DA-vO41CyjnEX2F-TCnxuG__tPelERWuTXH0AOMNtpuSmgvHA8

Liberaler Treff am Samstag den 08.08.2020

Rat genehmigt den Hermann nachträglich

Das WV berichtet heute über die nachträgliche Genehmigun,g des Aufstellens der Skulptur.Mir war es wichtig in der Sitzung noch einmal deutlich zu machen, worum es hier geht. Es geht nicht um die Skulptur sondern um die Nichtbeteiligung des Rates in dieser Angelegenheit und wesentliche demokratische Rechte.Nach der Sitzung haben die Ratsmitglieder etwas zusammem getrunken.Michael Kersting von der CDU hat sich persönlich bei mir entschuldigt. Auf ein klärendes Gespräch mit dem Bürgermeister und den CDU-Fraktionsvorsitzenden Udo Neisens warte ich immer noch.Auch hat die CDU nochmals ihre unsachlichen Bemerkungen in der Sitzung wiederholt. Einsichtigkeit ist daher nicht vorhanden.Der Gemeinderat hat die Aufgabe, die Verwaltung zu kontrollieren. Diese Pflicht hat jedes Gemeinderatsmitglied, nicht nur die Opposition.Aber ich habe auch ein gewisses Verständnis, dass man als CDU-Ratsmitglied nicht unbedingt einen CDU-Bürgermeister kontrollieren möchte.

André Klocksin

https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Kreis-Paderborn/Hoevelhof/4225448-Hoevelhofer-CDU-stellt-entsprechenden-Antrag-Rat-genehmigt-den-Hermann-nachtraeglich?fbclid=IwAR2q0SJAJMkCSAg9a889LbghbwVdVs4Mc1EH_y0SWcqaBAFgUXnrW5Cseds

22

Kritik an der eigenmächtigen Aufstellung der Hermann-Skulptur durch Bürgermeister Michael Berens

Am Donnerstag kam es am Ende der öffentlichen Sitzung zu einer kontroversen Diskussion zur eigenmächtigen Aufstellung einer Hermann-Skulptur an der Sennestr./Raiffeisenstr. durch den Bürgermeister.Ich habe die Aufstellung scharf kritisiert. Für so etwas ist der Gemeinderat zuständig und zu beteiligen. Der Rat ist weder beteiligt noch informiert worden. Die Gemeindeordnung regelt klar, wofür der Rat zuständig ist und im Allgemeinen gibt es den Grundsatz der Allzuständigkeit.Von einem Bürgermeister der seit 2004 im Amt ist, erwarten wir ein professionelleres Verhalten. Es geht uns auch nicht um die Skulptur an sich, sondern die Art und Weise.Das Engagement der beteiligtem Unternehmen möchtem wir lobend erwähnen.

https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Kreis-Paderborn/Hoevelhof/4202720-Gruene-und-FDP-kritisieren-gedankenlosen-Alleingang-beim-Aufstellen-der-Skulptur-Kantiger-Hermann-sorgt-fuer-Streit?fbclid=IwAR2icOC04JL2Tk2W3CbZJfKF2ewOxnBMKxupKeDI8DefMvTeDuvRrPsc-nk

8Manuel Lappe, Phil Hoff und 6 weitere Personen1 Kommentar2 Mal geteilt

Gefällt mirKommentieren

Teilen